Wie ein alter böser Traum - Genosse Lenin

Putin ist klein?!

Was passiert, wenn das kleine blasse Männlein im Kreml doch mal den Knopf drückt? … Mich erinnert Putin immer mehr an Gollum …

0 0 votes
Article Rating

Bevor ich in Barcelona zum Abschluß komme, wollte ich ein paar Worte zu der Situation, in der unser Roadtrip stattfand, verlieren. Es war wirklich ein besonderer Trip diesmal. Überschattet von den Ereignissen in der Ukraine.

Konkret verbunden mit der Sorge, was passiert, wenn Putin, das kleine blasse Männlein im Kreml in einem Anfall einfach doch mal den Knopf drückt. Oder mittlerweile schon so weit von der Realität entfernt ist, daß es glaubt, damit einen guten Beitrag zur „Problemlösung“ gefunden zu haben.

Putin und Gollum? Brüder im Geiste?

Putin und Gollum ... Wie ein alter böser Traum - Gollum
Erinnert Euch der an jemand Bestimmtes?

Mich erinnert Putin immer mehr an Gollum aus „Herr der Ringe“. Geht es Euch auch so? Und ist Euch eigentlich schon aufgefallen, daß alle „furchtbaren“ Diktatoren klein waren? Dschingis Kahn, Hitler, Deng Xiaoping, Kim-Jong Il und Un, Chruschtschow, Lenin, Stalin, Putin…

Putin und Kim?
November 12, 2015: Bronze statues of deceased supreme North Korean leaders Kim Il-sung and Kim Jong-il at the Grand Monument on Mansu Hill in Pyongyang, North Korea

Nicht klein – für die damalige Zeit – war übrigens Napoleon. Mit 1,68m entsprach er sogar dem Gardemaß der Offiziere.

Putin und Napoleon?
Napoleon war kein Zwerg

Gegenbeispiele wären der Chef des Politbüros in China, der mit 1,80m durchaus Größe zeigt. Aber eben nicht unbedingt eine Vorzeige-Demokratie leitet. Fast ein Riese war auch Castro, der mit 1,90m den Altlinken ein Argument liefern dürfte, warum Kuba eben doch keine menschenverachtende Diktatur gewesen sein kann.

Auf der anderen Seite Sarkozy, der sich mit seinen 1,60m gut in die Diktatorenriege einreihen könnte, aber in Frankreich von einer Alleinherrschaft weit entfernt ist. Schließlich unser mittlerweile sagen wir mal angeschlagener Altkanzler Schröder, in dessen Schatten nur Sarkozy einem Sonnenbrand entgehen würde.

Aber mindestens gefühlt bleibt doch der Eindruck, daß der Anteil der kleinen Männer an den Diktatoren überproportional hoch ist.

Ich bin 1972 geboren. Und habe die Angst vor einem Atomkrieg als Jugendlicher noch mitbekommen. Ich war für die Stationierung der Pershing II. Weil mir überhaupt nicht einleuchten wollte, daß diese Idee „halt die Wange hin, dann haut auch keiner“ funktionieren würde.

Putin und der Krieg in der Ukraine
Putin und der Krieg in der Ukraine

Später löste sich die erhitzte politische Diskussion dann in Wohlgefallen auf und Krieg rückte für uns thematisch immer weiter weg. Und jetzt plötzlich ist der Krieg da. Und in der Ukraine wird – aus meiner Sicht – Völkermord begangen. Schwere Kriegsverbrechen auf dem Rücken der Zivilbevölkerung. Und wir sind konfrontiert mit der Abwägung moralischer Faktoren wie:

„Sehen wir beim Morden zu?“

oder

„Wir sind dem Schutz unserer Nächsten verpflichtet.“

Ich habe viele Gesprächspartner, die darauf hoffen und irgendwie auch setzen, daß Putin schon ermordet werden wird. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Der ist sicher durch seine Geheimdienstzeit so paranoid, daß er schwer angreifbar sein wird. Und sein engster Umkreis besteht ja nicht gerade aus Kritikern. Ich meine selbst in 6 Jahren 2. Weltkrieg unter Hitler gab es so wenig Attentatsversuche, das es mir unwahrscheinlich scheint, daß es in Russland jetzt in der Kürze der Zeit gelingt.

Wie ein alter böser Traum - Wettrüsten
Das Gleichgewicht der Kräfte: unschön, aber friedvoll

Leider bleibt damit eigentlich nur: hoffen und abwarten. Oder für die Gläubigen: hoffen und beten. Die Situation ist brandheiß. Es werden Fehler auf beiden Seiten gemacht, die Eskalation bedeuten können. Und es ist nicht unmöglich, daß wir in den nächsten Wochen oder Monaten eine finale Eskalation sehen werden.

Ich weiß nicht, was wir dagegen tun können. Aber wenn das gut ausgeht, sollten wir im Hinterkopf behalten, daß unsere Freiheit und auch unsere Wertev0rstellungen nicht umsonst zu haben sind. Und auch nicht umsonst zu bewahren sind.

Wunschdenken ist keine Verteidigungsstrategie!

Einstweilen können wir nur den am schlimmsten Betroffenen mit Spenden helfen. Hier auf Mallorca haben wir uns beteiligt an einer großen Sammelaktion von S.O.S. Mamas, die wirklich fantastisch organisiert war.

Die notebooksbilliger.de AG, hat bereits am 28.02. damit begonnen, Geld- und Sachspenden zur Verfügung zu stellen an Organisationen, die Flüchtlingen oder Reisenden helfen. Sie haben dafür 250.000,- Euro budgetiert. Außerdem wurden und werden Mitarbeiter bezahlt von ihrer Arbeit freigestellt für die Mithilfe in solchen Organisationen.

Wie ein alter böser Traum - Krieg in der Ukraine Teddy
Familien werden auseinandergerissen – die Männer bleiben zurück

Ich habe im Rahmen des Roadtrips einen Spendenaufruf  in Instagram  gemacht über 1.000,- Euro.  Ich dachte mir, wenn jeder Facebook oder IG Freund nur 50 Cent spendet, haben wir die 1000,- Euro sofort voll.

Wenn Ihr also schon gespendet habt und denkt „das reicht jetzt“ ist das natürlich völlig in Ordnung. Aber vielleicht ist eine Kleinstspende doch noch drin?

Ich würde mich riesig freuen, wenn wir gemeinsam die Aktion zum erfolgreichen Abschluß bringen!

Vielen Dank hier nochmal an diejenigen, die schon gespendet haben!!!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments